Chancen für den Erhalt eines Auftrags der öffentlichen Hand steigern?

Chancen für den Erhalt eines Auftrags der öffentlichen Hand steigern?

Das Bundesamt für Bauten und Logistik (BBL) organisiert Informationsveranstaltungen zu öffentlichen Aufträgen. Ziel ist es, die Bieter über die Bedürfnisse und Anforderungen der Bundesverwaltung (Bedingungen, Verfahren und Fristen) zu informieren, damit sie diese bei der Erstellung ihrer Angebote berücksichtigen können. Die deutschsprachige Online-Informationsveranstaltung findet am 7. November und das französischsprachige Pendant am 17. November statt.

In diesem Jahr ist das neue Recht für das öffentliche Beschaffungswesen in Kraft getreten. Damit die Bieter ihre Chancen nutzen können, bietet das Bundesamt für Bauten und Logistik (BBL) am 7. November eine digitale Informationsveranstaltung auf Deutsch und am 17. November eine auf Französisch an, jeweils um 14.00 Uhr.

Bei diesen Informationsveranstaltungen werden folgende Themen behandelt:

  • Neue Bedingungen für öffentliche Aufträge durch die erfolgte Gesetzesrevision
  • Wie kann man in der Praxis konkret einen Auftrag der öffentlichen Hand erhalten?
  • Hindernisse bei der Erstellung von Angeboten?
  • Wo und wie kann ich mich über öffentliche Ausschreibungen in der Schweiz informieren?

Diese Fragen werden an der Veranstaltung von Joanne Ozimek vom Bundesamt für Strassen (ASTRA), Fabrice Favre vom Bundesamt für Bauten und Logistik (BBL), Nicolas Schenk vom Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) sowie Lucio Sacino vom Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) beantwortet. Damit sollen alle Bieter möglichst qualitativ hochwertige Angebote einreichen können.

 
Montag, 7. November 2022, von 14.00 Uhr bis ca. 17.00 Uhr (Anmeldung zur deutschen Veranstaltung)

Weitere Inhalte sehen

Am 2. Dezember 2022 wurde das Programm nach mehr als vier Jahren leidenschaftlicher und erfolgreicher Arbeit für die Regionen rund um den Mont Blanc…
Bachem gab die Unterzeichnung eines neuen Arbeitsauftrags für die Lieferung großer Mengen von Peptiden im Wert von insgesamt mindestens CHF 1 Milliarde….
Die Société Suisse des Explosifs (SSE) ist eine Partnerschaft mit dem schwedischen Unternehmen Hypex Bio Explosives Technology eingegangen….