Finanzielle Hilfen für Walliser Unternehmen

Finanzielle Hilfen für Walliser Unternehmen

Die CCF SA unterstützt die Walliser Unternehmen mit finanziellen Hilfen, die an den Lebenszyklus der einzelnen Unternehmen angepasst sind. Ihre Leistungen sind vielfältig: Direktkredite, Bürgschaften und Subventionsmöglichkeiten. Über den Tourismusfonds und die Tourismusbürgschaft sowie den Kantonalen Bergbahnfonds wird sie zusätzlich zu den bestehenden Hilfen auch im Tourismusbereich tätig. Auch die Frater GmbH, Elitment SA und Steiger Participations SA wurden von der CCF SA unterstützt, dem Partner der Wirtschaftsförderung Wallis.

FRATER GMBH (frater.swiss

frater.swiss entwickelt und produziert neue Geräte und Applikationen für die ambulante Pflege, insbesondere für Patientinnen und Patienten mit Unterkühlung.

« Als junges Start-up im Bereich der Entwicklung von Medizinprodukten konnten wir früh auf die Unterstützung und Finanzhilfen der CCF zurückgreifen. Dies ermöglichte uns die Patentierung unserer Idee und steigerte dadurch die Attraktivität für mögliche Partner und Investoren. Wir wurden in der Vergangenheit professionell begleitet und wirklich toll unterstützt, sodass wir auch in Zukunft eine Kooperation mit der CCF anstreben, um die Forschung und Entwicklung im Unternehmen voranzutreiben und auch die Möglichkeit einer Produktionsstätte im Wallis zu evaluieren. »

Dr. med. univ. Andreas Frasnelli, Founder & CEO
frater GMBH

ELITMENT SA (elitment.com

Elitment hat eine Online-Coaching-App entwickelt, die es möglich macht, den Trainingsplan von Sportlerinnen und Sportlern je nach Fortschritt individuell anzupassen. Sie bietet ausserdem die Möglichkeit, die sportliche Entwicklung in Echtzeit zu analysieren.

«Die CCF AG ist ein wichtiger Partner im Walliser Wirtschaftsgefüge. Sei es bei der Gründung oder in den verschiedenen Entwicklungsphasen eines Unternehmens, die CCF AG hat ein Ohr für den Kunden und sucht immer nach einer Lösung zugunsten des Unternehmers. Elitment SA konnte so von verschiedenen Darlehen der CCF AG im Rahmen der IT-Entwicklung seiner Plattform, einem Analyseinstrument und Leistungsbeschleuniger für seine Athleten, sowie von einer Mitfinanzierung profitieren, die es ermöglichte, in eine Marketingkraft zu investieren, um den Verkauf seiner Franchise zu beschleunigen. »

Patrick Flaction, Founder & CEO
Elitment

STEIGER PARTICIPATIONS SA (steiger-textil.ch

Das auf die Herstellung von industriellen Strickmaschinen spezialisierte Unternehmen Steiger Participations hat sich in schwierigen Zeiten immer wieder diversifiziert. Während der Pandemie wurde die Produktion zum Beispiel teilweise auf die Herstellung von wiederverwendbaren Gesichtsmasken umgestellt.

« Die Firma Steiger Participations SA mit Sitz in Vionnaz ist ein Hersteller von Flachstrickmaschinen, der sein 70-jähriges Bestehen gefeiert hat. Ursprünglich nur in der Bekleidungsindustrie tätig, wurde sie dank ihrer Innovationen zum Weltmarktführer für Industriemaschinen, die im medizinischen Bereich eingesetzt werden. Im Jahr 2019 stellte sie eine Maschine vor, die auf das Teilgebiet der technischen Strickwaren ausgerichtet ist. Sie strickt dreidimensional Verbundfasern wie Kohlenstofffasern, die unter anderem in der Luftfahrt verwendet werden.

Die Covid-19-Krise hat die Maschinenindustrie stark getroffen. Wenn die Bestellungen ausgehen, sind Entscheidungen zur Reduzierung der Produktionstätigkeit relativ einfach zu treffen. Steiger wurde vom Markt gezwungen, seine Produktionskapazität zu verringern. Um die Ressourcen für die Überwindung der Krise zu erhalten, wurden Hilfsmittel wie KAE erfolgreich eingesetzt. Ein Unternehmer hat es viel schwerer festzustellen, ob er weiterhin in Innovationen investieren kann, ohne seine Finanzen zu gefährden. Umso grösser ist die Versuchung, die indirekten Kosten zu begrenzen und das technische Büro zu Hause zu lassen.

Dank der Unterstützung der CCF AG konnte Steiger seine Ingenieure weiter beschäftigen. Sie entwickelten eine neue Flachstrickmaschine für medizinische Anwendungen. Die Unterstützung der CCF AG war ausschlaggebend für die Entscheidung, die Innovationstätigkeit aufrechtzuerhalten. Diese innovative Maschine wird im Juni auf einer Messe in Frankfurt als Weltpremiere vorgestellt. Die CCF AG begleitet die Unternehmen über die gesamte Projektdauer bis hin zur Mitfinanzierung internationaler Messen. Es ist ein pragmatisches und leistungsstarkes Instrument für die Wirtschaftsförderung des Kantons Wallis. Dank ihm geht Steiger gestärkt aus der Krise hervor, mit einem neuen Produkt im Katalog.»

Pierre-Yves Bonvin, CEO
Steiger

Quelle: Geschäftsbericht 2021 der CCF AG

Weitere Inhalte sehen