WattAnyWhere gewinnt Pitch am Web Summit in Lissabon

WattAnyWhere gewinnt Pitch am Web Summit in Lissabon

Das Start-up WattAnyWhere, das seinen mit Sitz auf dem Campus Energypolis in Sitten hat und von der Stiftung The Ark unterstützt wird, hat auf seiner Erfolgsliste eine weitere Auszeichnung hinzugebucht. Das Unternehmen gewann den Pitch-Wettbewerb für Start-ups, der von SHELL am Web Summit 2023 in Lissabon organisiert wurde. Dieser Wettbewerb ermöglichte es dem Walliser Jungunternehmen, seinen Stromgenerator, der sich vom Stromnetz unabhängig macht und mit erneuerbaren Energien betrieben wird, noch besser bekannt zu machen.

Die Zahl der Auszeichnungen, die WattAnyWhere in letzter Zeit erhalten hat, ist mittlerweile beachtlich. Sie sind ein Beweis für die Relevanz und das Potenzial der vom Start-up entwickelten Lösung für einen netzunabhängigen, mit erneuerbaren Energien betriebenen Stromgenerator. «Auf dem WebSummit konnten wir den Start-up-Bereich auf dem Shell-Stand nutzen», sagt Alexandre Laybros, Mitbegründer von WattAnyWhere. «Wir konkurrierten mit fünf anderen Start-ups aus dem Energiebereich. Alle waren Teilnehmer des Shell-Startup-Engine-Programms

Drei Minuten lang und mit drei Folien konnte WattAnyWhere für seine Lösung werben. Am Ende vergab die Jury, die sich aus Mitarbeitenden der Shell Gruppe und Innovationspartnern zusammensetzte, den Preis an das Walliser Start-up. «Für uns ist der Hauptgewinn dieser Übung und dieses Preises die Sichtbarkeit auf einer solchen Veranstaltung, an der über 70’000 Menschen aus der ganzen Welt teilgenommen haben, darunter Investoren und Unternehmer.»

web_summit_2023_lisbonne

Eine bereichernde Erfahrung

Alexandre Laybros genoss diese Erfahrung. «Egal, ob zwanzig oder mehrere Hundert Personen zu überzeugen sind, der Pitch muss in den ersten Sekunden die Aufmerksamkeit auf sich ziehen und die Geschichte flüssig und klar abspulen, um nicht die Gelegenheit zu bieten, über einen bestimmten Punkt zu stolpern. Ziel ist es, Vertrauen in die gesamte Lösung zu schaffen», betont er.

Diese Erfahrung in Lissabon ist ein Glücksfall für das junge Unternehmen, das gerade eine strategische Partnerschaft mit dem schwedisch-griechischen Unternehmen Metacon/Helbio abgeschlossen hat. «Dadurch haben wir exklusiven Zugang zu den Patenten und dem Know-how im Bereich der Ethanolreformierung eines der führenden Unternehmen Europas in diesen Technologien.»

Quelle: WattAnyWhere

Weitere Inhalte sehen

Der Prix Créateurs WKB, der von Wirtschaftsförderung Wallis und der Walliser Kantonalbank organisiert wird, findet 2024 bereits zum 15. Mal statt. …
Gewonnen hat die Ausgabe 2023 das Walliser Start-up Emissium mit Sitz auf dem Energypolis-Campus….
Das Projekt «Mystère aux Moulins de la Tine» gewann den mit 15’000 Franken dotierten Hauptpreis….