Wirtschaftsförderung Wallis unterstützte die Unternehmen auch im Jahr 2023

Wirtschaftsförderung Wallis unterstützte die Unternehmen auch im Jahr 2023

Das Jahr 2023 war weltweit von einem moderaten Wirtschaftswachstum geprägt. Trotz dieser Konjunktur schaffte es Wirtschaftsförderung Wallis, weiterhin mehrere hundert lokale Unternehmen zu unterstützen. In einem digitalen Jahresbericht beschreibt das Walliser Wirtschaftsförderungsorgan detailliert die Bemühungen seiner Partner, Innovationen zu fördern, unternehmerische Projekte zu finanzieren und die regionale Wirtschaft anzukurbeln.

«Im Jahr 2023 verzeichnete das Wallis ein BIP-Wachstum, das über dem nationalen Durchschnitt lag. Das ist ein Beweis für seine Robustheit», erklärt Christophe Darbellay, Vorsteher des Departements für Volkswirtschaft und Bildung. Dieses Wachstum erreichte 1 Prozent.

Im vergangenen Jahr gewährte Wirtschaftsförderung Wallis 146 Walliser Unternehmen Unterstützung. Weitere 126 KMU erhielten über CimArk SA oder die Stiftung The Ark Innovationsförderung. 31 Start-ups wurden über den Inkubator The Ark begleitet. «Unser dynamisches Ökosystem zeichnet sich weiterhin durch seinen Innovationsgeist aus. BioArk in Monthey feierte mit der Einweihung des neuen Gebäudes BioArk III das 20-jährige Bestehen. Dieses Jahr war geprägt von bedeutenden Erfolgen mit zahlreichen Start-ups, die sich zu Schlüsselakteuren unseres Ökosystems entwickelt haben. Diese Entwicklungen verdeutlichen unser kontinuierliches Engagement für ein innovations- und wachstumsförderndes Umfeld», so Christophe Darbellay.

25 Millionen Finanzhilfen über CCF AG

Das Bürgschafts- und Finanzzentrum (CCF AG) gewährte 2023 mehr als 25 Millionen Franken Finanzhilfen in Form von Subventionen, Bürgschaften und/oder direkten Darlehen. Hinzu kommen 27 Millionen Franken für Baugarantien. Am 31. Dezember 2023 verzeichnete die CCF AG bei rund 400 Walliser Unternehmen 186 Millionen Franken Zahlungsverpflichtungen, davon 20,5 Millionen Franken über das Westschweizer Bürgschaftszentrum.

Wirtschaftsförderung Wallis gewährte auch Unterstützung für Veranstaltungen von kantonaler Bedeutung (46 Events mit rund zwei Millionen Franken Unterstützung), mit wirtschaftlichen Auswirkungen von rund 29 Millionen Franken im Jahr 2023. Die Unterstützung von Bergfachleuten mittels der Plattform BergPro wurde im vergangenen Jahr fortgesetzt.  Über diese digitale Plattform wurden mehr als 2’500 Berufsausübungsbewilligungen an Bergfachleute erteilt.

Digitalisierung des Tourismus und weitere Unterstützungen

Im Zusammenhang mit der Neuen Regionalpolitik (NRP) unterstützte der Kanton Wallis die Digitalisierung von 244 Tourismusunternehmen. Diese Unterstützung wurde durch das Programm Digitourism umgesetzt. Der Kanton beteiligte sich auch an europäischen und grenzüberschreitenden Programmen, darunter 51 Interreg-Projekte, und finanzierte die Aktivitäten der Valais Film Commission. Er finanzierte einen Teil des Programms valais4you, mit dem der Kanton Wallis als idealer Lebens- und Arbeitsort beworben wird. Schliesslich war er Mitorganisator des Prix Créateurs WKB zur Förderung der unternehmerischen Kreativität und Innovation.

Seit 2022 präsentiert Wirtschaftsförderung Wallis ihren Jahresbericht ausschliesslich online in dynamischer Form. Er ist unter folgendem Link abrufbar.

Weitere Inhalte sehen

Der für diese neue Phase vorgeschlagene akademische Plan ermöglicht, das Walliser Ökosystem im Bereich der erneuerbaren Energien und der Dekarbonisierung zu stärken….
Richard Kalbermatter übergibt das Verwaltungsratspräsidium an Nicole Zenhäusern-Camenisch….
Knapp 20 Unternehmen aus der Region haben bereits am Unternehmens-Check valais4you teilgenommen und sich auf Herz und Nieren zum Thema Vereinbarkeit prüfen lassen….